Route finden:

Bitte ergänzen oder korrigieren Sie Ihre Angaben zum Start und Ziel.
Ihre Eingabe konnte nicht erkannt werden.
Ihre Eingabe ist nicht eindeutig. Bitte wählen Sie die gewünschte Route aus!
Start:
Ziel:

Route

Kartenansicht Route
Karte verkleinern
Forstrevier Winterbach Revierleiter Graf in Winterbach Karte
(07181) 4 30 05
Route
E-Mail
Website
Reservieren1
Angebot1

Kontaktdaten

Alle anzeigen Weniger anzeigen

Gesamtbewertung

aus insgesamt einer Quelle

5
5.0

(basierend auf einer Bewertung)

Bewertungsquellen

In Gesamtnote eingerechnet

golocal

(1 Bewertung)

Die neuesten Bewertungen

  • 5.0
    via Golocal betafrank 28.03.2017

    Hat viele Bäume,..Buchen,Tannen ,Fichten,Eichen,Erlen,Ulmen, .Ahorn,Birke,..Eberesche. Es werden Stamm und Flächenlose verkauft. Geschlagene Bäume werden gegen Höchstgebot verkauft. Kurz vor Weihnachten wird Tannenreisig abgegeben. Jeder kann aus dem Forst soviel mitnehmen wie er ohne Hilfsmittel tragen kann. Den sogenannten Forststrauss... Zur Sicherheit erkläre ich hier Hilfsmittel wären Tüten,Taschen, Autos,Anhänger,Fahrradgepäckträget,Fahrradanhänger,Leiterwagen,Bollerwagen,Roller, usw. Ebenso gibt es Führungen durch den Forst,die beginnen am Waldbestand bei Sonnenaufgang und enden wieder an einem Anderen Waldesrand beim Sonnenuntergang. Da sollte festes Schuhwerk getragen werden,Wetterfeste kleidung sollteebenso getragen werden. Bei Sturm ,Orkan ,starkem Schneefall fällt die Führung aus. Auch werden Sägekurse angeboten um einen Sägenschein zu machen,dazu braucht man .....eine Kettensäge,Marke egal, Bio Schmieröl für die Kette der Säge,Mischung für die Säge, eine Schnittschutzhose,Schnittschutzjacke,geeignete Handschuhe,Sicherheitsschuhe,einen Sicherheitshelm,mit Sichtschutz,eventuell Schutzbrille,das Werkzeug für die Ketten Säge,Bedienungsanleitung, und ca 120 Euro als Kursgebühr. Es werden die Sicherheitsbestimmungen erlernt, Eine Kette feilen,das Entasten,das Fällen,Transport ...usw. Auch werden kleinere Reperaturen an der Kettensäge erlernt. Dann gibt es ja noch die Pilzführungen,dabei geht es vor allem darum welche Pilze gefährlich sind ,und welche nicht. Wie man Pilze erntet...--usw. Auch ist ein Besuch im Waldkindergarten möglich... Auch Führungen und Gespräche mit dem Jäger können von dort organisiert werden. Der Jäger streift nicht einfach im Wald umher,aber dass erklärt er ja dann


Branchen & Stichworte

  • Forstverwaltungen
1 Buchung über externe Partner