Was
Wo
Umkreissuche (ab Zentrum):
0
km
Karte verkleinern
   
Zur Kartenansicht

Route zu Blaha Sandra Hundepension finden

Neueste Bewertungen von Blaha Sandra Hundepension

02.12.2014
via
Ausgerechnet in der Zeit, in der ich eine Betreuung für den Schnuffelwuffel benötigte, wollte unsere Hundenanni von der Pfötchenstube auch mal - einen wohlverdienten ! - Urlaub ... Mehr

Branchen / Stichworte
Durchschnittliche Bewertung (insgesamt 1 Bewertung):
Neueste Bewertungen via golocal
5.0 von 5
Ausgerechnet in der Zeit, in der ich eine Betreuung für den Schnuffelwuffel benötigte, wollte unsere Hundenanni von der Pfötchenstube auch mal - einen wohlverdienten ! - Urlaub machen. Nachdem ich in und um meinen Heimatort herum keine befriedigende Unterkunft finden konnte, suchte ich in der Nähe meines geplanten Aufenthaltsortes in Oberschwaben eine Tierpension über das Internet. Sowohl die Qualifikation und Erfahrung mit Hunden, wie auch die Unterbringung überzeugte mich. Frau Blaha trainiert selbst Hunde und führt diese zu Wettbewerben, hat sich mit der Tierpension einen Traum erfüllt und die beheizbaren Zwinger sind schön groß. Sie bestehen aus einem ca. 8 - 10 qm großen Innenraum mit Hundehaus und gefliesten Böden sowie einen jederzeit für den Hund erreichbaren etwa doppelt so großen Außenzwingerbereich, mit Kiesboden. Der Zwinger kann sowohl vom Raum, als auch vom Außenbereich her betreten werden und ist zu den Freiläufen hin offen. Dies überzeugte mich von drei Möglichkeiten in der näheren Umgegend auf Anhieb am meisten und so nahm ich mit Frau Blaha Kontakt auf. Schon der telefonische Erstkontakt verlief sehr positiv. Es ist gar nicht so einfach zu entscheiden, ob die Rahmenbedingungen stimmen, wenn man aufgrund der Entfernung eine Tierpension nicht selbst einmal anschauen kann und auf die im Internet veröffentlichten Bilder und Informationen angewiesen ist. Was die Qualifikation und Erfahrung mit Hunden von Frau Blaha anbelangt, hegte ich schon mal keine Zweifel. Aufgrund des geführten Gespräches, welches sehr positiv verlief - die Chemie stimmte einfach - ging ich davon aus, dass mein Hund, die ihm genehmen und gewohnten Rahmenbedingungen für eine Unterbringung wenn ich ihn nicht mitnehmen kann, vorfindet Leider stand mein Auffenthalt in Bad Buchau zunächst noch nicht fest, so dass wir vereinbarten, in Kontakt zu bleiben, insbesondere falls es mit einem Platz eng werden würde. Das klappte prima. Ende Oktober sah es dann danach aus, dass die Tierpension im fraglichen Zeitraum ausgebucht sein würde, ich aber noch immer keine verbindliche Zusage für Bad Buchau hatte. Ich verbleib mit Frau Blaha so, dass ich auf jeden Fall den Platz in Anspruch nehme und notfalls bei Nichtinanspruchnahme den Abstand von 50 % der Pensionskosten zahlen würde, was für mich das geringe Übel darstellen würde, als letztlich nicht zu wissen, wohin mit meinem Hund. Sie sagte mir zu einen Vertrag zu übersenden, der binnen einer Woche zurück gesandt werden solle. Dann würde sie mir die Bankverbindung mitteilen zur Überweisung der Pensionskosten , die mit 16 ? pro Tag im Rahmen des Üblichen liegen. Schon nach ein paar Tagen kam dann Post aus Bad Saulgau, aber zeitgleich auch die Zusage für meinen Aufenthalt im ca. 13 km entfernten Bad Buchau. Die vorformulierten Vertragsbedingungen sind die üblichen, ausgenommen einer Klausel dazu, wie oft der Hund spazieren geführt werden soll. Das halte ich aber auch nicht für so wichtig, wenn der Hund ansonsten im Freilauf genügend Bewegungsmöglichkeiten hat. Zudem werden ein paar "Sozialdaten" abgefragt. Außerdem müssen spätestens bei Abgabe der Impfausweis vorgelegt und eine Haftpflichtversicherung nachgewiesen werden. Nachdem ich den unterzeichneten Vertrag zurück gesandt hatte, erhielt ich die Pensionsbestätigung und es wurde der Pensionsbetrag sowie die Bankverbindung mitgeteilt. Der Betrag wurde binnen der genannten Frist von mir überwiesen. Das ist für mich akzeptabel und fair. Manche Leute reservieren ja nach dem Motto "besser haben als brauchen" und anderen müsste abgesagt werden, die dringend einen der 8 vorgehaltenen Plätze benötigen. Endlich kam der spannende Tag, denn ich hatte ja keine Gelegenheit, mir die Pension vorher anzuschauen und verfügte nur über die Informationen aus dem Internet. Dank Navi, war die Tierpension einigermaßen einfach zu finden. Auf der Landstraße, an der das Navi das Ziel ankündigt, muss man allerdings an einem Straßenbaum nach links in einen geteerten Feldweg einbiegen und nach 50 Metern hatte ich mein Ziel erreicht. Die Tierpension befindet sich auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei. Die Umzäunung ist nicht sehr hoch, was ich persönlich jedoch nicht problematisch finde, da mein Hund nicht zum (überraschenden) Überklettern von Zäunen und Streunen neigt. Die einzelnen Zwinger sind ausreichend groß. Sie bestehen jeweils aus einem gefleißten Raum mit Hundehaus und Rotlichtlampe sowie einem Außenzwinger, in den der Hund jederzeit wechseln kann. Die Sauberkeit ist in Ordnung. Man darf den gewohnten Hundekorb, Decke und Spielzeug mitbringen. "Alles, was den Hund" glücklich macht", sagte Frau Blaha mir, bei einem unserer netten Telefonate im Vorfeld . Die Freiläufe sind sehr groß und befinden sich ebenfalls auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei mit Büschen und Erdhaufen zum Wühlen, wo der Hund so richtig Hund sein darf. Schnuffelwuffel war sehr entsprannt, dank dessen, dass Frau Blaha, nachdem sie ihn eine Weile beobachtet hatte, gleich auf ihn einging, als er zu ihr lief. Seine Unterkunft annektierte er spontan und ohne Widerstand. Die beiden kamen während der Unterbringung wohl sehr gut miteinander aus. Meine Nachfrage nach dem Befinden meines Hundes, die ich auf dem Anrufbeantworter hinterließ, wurde alsbald mit freundlichen Worten per SMS beantwortet und ging über ein bloßes "gut" hinaus. Das beruhigte mich doch sehr und ich konnte meine Zeit im 14 km entfernten Bad Buchau sorgenfrei genießen. Natürlich hat Schnuffelwuffel sich riesig gefreut, als ich ihn nach ca. 1 Woche abholte, aber am liebsten hätte er Frau Blaha mit nach Hause genommen - ein wenig traurig hat er beim Abschied schon geguckt. Vielleicht ergibt es sich ja einmal wieder, dass ich in der Gegend eine Unterkunft benötige. In der Ferienzeit wird es allerdings jetzt schon eng, einen Platz zu bekommen. Das wundert mich ehrlich gesagt nicht, denn auch ich kann Frau Blaha als "Hunde - Nanny" sehr empfehlen! Problem melden